ravengro

Schreckensfels ravengro

Ravengro wurde XXX gegründet und diente der Unterstützung von Schreckensfels, ein Gefängnis das als Antwort auf die immer größer werdende Belastung durch Kriminelle in Cormyr gegründet wurde. Die Stadt Ravengro sollte nie als etwas anderes als ein Lieferant für Nahrung, Werkzeug und Waffen für Harrowstone dienen. Außerdem bot es einen Platz zum Wohnen für die Wächter und ihre Familien.

Als das Gefängnis XXX abbrannte, verlor die Stadt zunächst ihre Existenzgrundlage. Doch Ravengro schaffte es, sich merklich zu erholen. Heute ist die Stadt eine blühende Landwirtschaftsgemeinde, die mit fruchtbaren Feldern gesegnet ist. Es werden auf dem Markt hauptsächlich Weizen, Mais und Gerste angeboten. Da Ravengro nahe dem See Lias liegt, können die Dorfbewohner ihren Markt aber auch mit Fisch bereichern, auch wenn die Fischerei keinen großen Anreiz als eigenständiges Geschäft bietet. Trotz ihres Erfolges sind die Bewohner von Ravengro das größte Hindernis für eine Expansion. Oft benötigen sehr lange um mit Fremden warm zu werden und ihre Engstirnige Einstellung haben schon so manche lukrative Handelsbeziehungen scheitern lassen. Obwohl die Dorfbewohner nicht sehr gesprächig gegenüber Fremde sind, so ist es doch eine ihrer großen Leidenschaften, Klatsch und Tratsch untereinander zu verbreiten. Sollten Fremde die Stadt besuchen, so ist das für viele Dorfbewohner eine unangenehme Situation, da sie auf der einen Seite jeden Kontakt zu den Unruhestifter von außerhalb vermeiden wollen, andererseits aber auch Neugierig gegenüber den neuen Gesichter in der Stadt sind.

ravengro

Dungeons and Dragons - Dunkle Mächte in Cormyr Thamior